BabyOnlineShop

Produktkategorien

Kinderwagen Marken 4moms ABC-Design Kinderwagen Shop Babboe Lastenfahrrad Baby Jogger-Kinderwagen Beachtrekker Bob Fahrradanhänger Britax Kinderwagen bugaboo Kinderwagen Burley Fahrradanhänger Chic 4 Baby Childwheels Kinderwagen Concord Buggys Croozer Fahrradanhänger Cybex Kinderwagen Dubatti Kinderwagen Easywalker El-Jot Emmaljunga Kinderwagen Gesslein Kinderwagen Goodbaby Hamax Fahrradanhänger Hartan Kinderwagen Shop Hesba Kinderwagen i´coo Inglesina Kinderwagen Jette Kinderwagen Joie Kinderwagen Joolz Kinderwagen Kiddy Kinderwagen Kids Touring Fahrradanhänger Knorr-Baby Kinderwagen Maxi-Cosi Dorel Shop Mountain Buggy Mutsy Kinderwagen Peg-Perego Kinderwagen Shop phil and teds Qeridoo Fahrradanhänger Quinny Kinderwagen RECARO Kinderwagen Sainre Fahrradanhänger seed Kinderwagen Taga Fahrrad-Kinderwagen Teutonia Kinderwagen Shop TFK Kinderwagen Thule Chariot Fahrradanhänger Thule Sportbuggy Topmark Kinderwagen Voksi Fußsack XLC Fahrradanhänger
Kindermoebel Marken 3S Frankenmöbel Kinderzimmer Alta Kinder-Möbel Alvi ARO Artländer Arthur Berndt Babyhome Bloom Kindermöbel Bopita byMM Kindermöbel Childwood Christiane Wegner Disc-O-Bed Dormiente Easy Baby Flötotto Möbel Gesslein Geuther Kinderzimmer Haba Matti Haba Möbel Hoppekids Möbel hülsta Kindermöbel Infanskids Joie Kettler Herlag Hochstuhl Kettler Office Shop Kidsmill Kinderzimmer Leander Babymöbel Leipold LIFETIME Möbel Lilokids Spielbett Mahalinchen Manis-h Möbel Mäusbacher Kinderzimmer Micuna Kindermöbel mippaa Moizi My Sweet Baby Orgoo Schreibtisch Shop Paidi Kinderzimmer Peg-Perego Hochstühle phil & teds Pinolino Kindermöbel Rauch Möbel Relita Kindermöbel Roba Kinderzimmer Roba Rock Star Baby Sauthon Kinderzimmer Schardt Kinderzimmer Schlafkontor Stokke® Möbel tiSsi Hochstuhl Taube Möbel Ticaa Möbel Timkid Kindermöbel Tobi Markenshop Tobykids Abenteuerbett Topmark Möbel Transland Kinderzimmer Träumeland Matratze trendteam Möbel Wellemöbel Wimex Kindermöbel wohnstuecke Zöllner
Kindersitze Marken 4moms Axkid Autositze BabyBjörn BeSafe Kindersitze Britax Römer Kindersitze Cocobelt Tragesystem Concord Kindersitze Cybex Kindersitze Doona Kindersitz Hamax Fahrradsitze Joie Kindersitze Kiddy Shop Autositze Kiwy Kindersitze Maxi Cosi - Dorel-Shop Peg-Perego Kindersitze RECARO Kindersitze Storchenmühle Kindersitze
Baby-Fashion Marken G.O.L. Kommunion Anzüge solo tu Steiff Collection T-Shirt Total Baby Fun-Shirts
Alle Kategorien anzeigen
Kategorien verbergen
Experten Testen Testergebnis Warentest.org ViB-Kunde BOS Videofilm Telefon-Hotline E-Mail-Anfrage Newsletter-Anmeldung Qualitätssiegel Zahlungsarten Abholrabatt und Extrarabatt ! Info für Einkäufer

Kiddy Kindersitz Markenshop

Der Hersteller Kiddy ist einer der wenigen, der bei seinen Kindersitzen besonders auf das Fangkörpersystem achtet. Der Kiddy Schock Absorber (KSA) ist eines der innovativen Sicherheitselemente von Kiddy. Die Kiddy Kindersitze stehen für optimale Sicherheit, höchster Komfort und innovatives Design.

Eigenschaften und Vorteile der Kiddy Kindersitze

Ihre Kaufvorteile eines Kiddy Kindersitzes im babyonlineshop.de:


Kiddy evoluna i-size Babyschale mit Liegefunktion

.

Häufig gestellte Fragen zu Kiddy Kindersitzen:


Warum kann der kiddy Original-Fangkörper das Leben meines Kindes retten?

Verglichen mit herkömmlichen 5-Punkt-Gurtsystemen kann der kiddy Original -Fangkörper bei einem Unfall schwere Hals-Wirbelverletzungen verhindern. Die Kraft des Aufpralls verteilt sich durch den Fangtisch gleichmäßig auf den gesamten Oberkörper, während bei einem 5-Punkt-Gurtsystem der Hals- und Nackenbereich des Kindes stark belastet werden kann, denn der Kopf des Babys ist in diesem Alter im Vergleich zum Körper noch sehr schwer.

Darf ich den kiddy Original - Fangkörper einfach abnehmen?

Im Alter von ca. 9 Monaten bis ca. 4 Jahren (also 9 bis 15 kg) muss der Sitz mit dem kiddy Original-Fangkörper installiert werden. Danach darf der Fangkörper bei gruppenübergreifenden Modellen (1/2/3-Sitze wie z.B. kiddy comfort pro, kiddy guardian pro) entfernt werden. kiddy empfiehlt aber eine Verwendung des Fangkörpers bis 18 kg.

Was kann ich tun, wenn mein Kind sich mit dem Fangkörper zunächst nicht wohl fühlt?

Der kiddy Original-Fangkörper kommt innerhalb der Altersgruppe I zum Einsatz, d.h. ab 9 Monaten bis circa 4 Jahre. Vorher wurde das Baby in der Regel in einer Babyschale transportiert. Gewöhnen Sie Ihr Kind an den kiddy Original-Fangkörper und zeigen Sie ihm zum Beispiel das lustige und pädagogisch wertvolle Bärenbuch von Ravensburger oder erklären Sie Ihrem Kind, dass der Fangkörper sein Beschützer ist.

Ist ein sehr leichter Sitz auch wirklich sicher?

Ein leichter Sitz bedeutet nicht nur mehr Tragekomfort für die Eltern. Zahlreiche Tests beweisen, dass ein leichter Sitz deutliche Vorteile im Crashverhalten aufweist, denn die hervortretende Masse ist deutlich niedriger als bei einem schweren Sitz. kiddy legt daher besonderen Wert auf Leichtbau.


Schadet ein zu langer Transport in einer Babyschale unter orthopädischen Gesichtspunkten meinem Baby?

In der Tat sollte ein Baby nicht zu lange in einer Haltung liegen, denn die Motorik entwickelt sich vor allem auch durch die freie Bewegung des Babys. Lassen Sie Ihr Baby also nicht aus Bequemlichkeit in der Babyschale liegen oder schlafen, sondern nehmen Sie es zu Hause aus der Schale heraus. Das Gleiche gilt übrigens auch für Bauchtragen und alle anderen Produkte, die eine einseitige Haltung des Babys mit sich bringen. Sie haben eine lange Autoreise vor und sind nun unsicher? Wir sagen „kein Problem“. Legen Sie alle zwei Stunden Pausen ein, in denen Sie Ihr Kind aus der Schale herausnehmen. Schließlich ist es auch mal Zeit zum Füttern oder Wickeln.


Darf ich einen Kindersitz auch vorne auf dem Beifahrersitz befestigen?

Kindersitze dürfen generell auf dem Beifahrersitz montiert werden. Bei Rückhaltesystemen entgegen der Fahrtrichtung (z.B. Babyschale der Gruppe 0+) muss allerdings der Beifahrerairbag deaktiviert werden, ansonsten kann es im Falle eines Unfalls zu schweren Verletzungen kommen! Es gibt jedoch Fahrzeughersteller, die den Beifahrersitz wegen möglicher Gefahren durch die Airbag-Auslösung generell für die Kindersicherung nicht empfehlen (z.B. BMW, Volvo, Opel bei Seitenairbag). Lesen Sie dazu das Betriebshandbuch Ihres Fahrzeugs durch oder wenden Sie sich an Ihre Werkstatt. Grundsätzlich ist in Bezug auf die Deaktivierung von Beifahrerairbags zu beachten, dass er durch ein spezielles Transpondersystem automatisch abgeschaltet wird oder durch einen so genannten Schlüsselschalter abgeschaltet werden kann. Bitte studieren Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung des Fahrzeugs oder wenden Sie sich direkt an den Fahrzeughersteller. Automobilclubs empfehlen aber ohnehin für die Kindersicherung die hinteren Plätze zu verwenden.


Was muss ich beim Kauf eines Kindersitzes besonders beachten? 

Probieren Sie in jedem Fall aus, ob sich der Sitz auch problemlos in Ihrem Fahrzeug montieren lässt. Manchmal kann es passieren, dass Gurtlängen nicht ausreichen, das sollte in jedem Fall getestet werden. Lassen Sie Ihr Kind vor dem Kauf auch ruhig einmal Probe sitzen um zu testen, ob es sich auch wohl fühlt.


Was kann ich tun, wenn mein Kind selbstständig das Gurtsystem des Kindersitzes öffnet?

Ein Kind muss lernen, dass es das Gurtschluss nicht öffnen darf. Halten Sie also sofort an, wenn Sie bemerkt haben, dass es das Schloss geöffnet hat und schließen Sie es wieder zu. Gegebenenfalls muss diese „erzieherische Maßnahme“ wiederholt werden. Schutzvorrichtungen, die ein selbstständiges Öffnen des Schlosses vermeiden würden, sind nicht erlaubt. Im Falle eines Unfalls muss das Schloss durch Dritte leicht zu öffnen sein, damit Ihr Kind im Ernstfall schnell aus dem Fahrzeug befreit werden kann. Loben Sie Ihr Kind keinesfalls, weil es das Schloss selbst öffnen kann, sondern erklären sie ihm, dass dies sehr gefährlich und „nicht erlaubt“ ist. Übrigens, bei einem Fangkörpersystem kann Ihr Kind das Gurtschloss nicht so leicht öffnen wie bei einem 5-Punkt-Gurtsystem.


Kann ich den Kindersitz nach einem Unfall noch verwenden? Worauf muss ich dabei achten?

Hatten Sie einen Unfall und der Kindersitz war dabei im Fahrzeug befestigt, sollte dieser unbedingt vom Hersteller überprüft werden. Es könnten Risse oder andere Beschädigungen entstanden sein, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind. Unser Service: kiddy tauscht Ihnen diesen Sitz kostenlos in ein gleichwertiges neues Modell um! Diese Regelung gilt für kiddy Deutschland, Österreich, Großbritannien und Frankreich. Voraussetzung: Sie schicken uns den Unfallsitz zusammen mit dem Polizei-Unfallbericht zu. Bitte achten Sie darauf, dass aus dem Polizeibericht bzw. Versicherungsgutachten hervorgeht, dass sich der Kindersitz mit im Auto befand.

Was ist von gebrauchten Kindersitzen zu halten?

Second hand kann gefährlich sein, denn niemand weiß, was zuvor mit dem Sitz passiert ist. War er vielleicht in einen Unfall verwickelt? Oft ist das nicht zu erkennen. Daher raten wir dringend von second-hand-Produkten ab!

Sind die Bezüge von kiddy waschbar?

Ja, alle unsere Bezüge können bei 30° Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Auch der Bezug vom Fangkörper kann abgenommen- und per Hand gewaschen werden. Darüber hinaus verwenden wir besonders pflegeleichte Materialien. Trockener Schmutz kann also auch leicht mit einem feuchten Tuch beseitigt werden.

Was soll ich tun, wenn mein Kind im Auto einschläft und aus dem Schultergurt fällt?

So lange Kinder im Auto noch häufig schlafen, ist es wichtig, dass in der Schlafposition die Gurtführung korrekt ist. Es müssen deshalb bei größeren Kindern sogenannte Schlaf- bzw. Rückenstützen verwendet werden. Unter Umständen muss auch für eine etwas flachere Neigung des Kindersitzes die Kopfstütze aus dem Auto ausgebaut werden. Die kiddy-Kindersitze verfügen über komfortable Seitenkopfstützen, die das seitliche Wegkippen des Kopfes vermeiden und guten Halt beim Einschlafen geben.

Was passiert, wenn der Kindersitz nicht korrekt montiert wurde?

Der richtige Einbau des Kindersitzes kann Ihrem Kind im Ernstfall das Leben retten. Denn nur ein korrekt montierter Sitz kann auch schützen. Lesen Sie daher vor dem ersten Einbau aufmerksam die Bedienungsanleitung durch und probieren Sie den Einbau mehrmals aus. Am häufigsten werden Kindersitze zu locker befestigt oder der Schultergurt verläuft beim Kind nicht optimal.

Wie sichere ich mehrere Kinder, z.B. bei einer Fahrgemeinschaft?

Der Fahrer ist grundsätzlich verantwortlich dafür, dass alle Kinder im Fahrzeug korrekt gesichert wurden. Kindersitze können zum Teil mit einem Drei-Punkt-Sicherheitsgurt und mit einem Zwei-Punkt-Gurt befestigt werden. Bei mehreren Kindern müssen deshalb Kindersitze ausgewählt werden, die je nach Gurtausrüstung im Fahrzeug und nach Platzangebot befestigt werden können. Soll ein Kind auf einem Beifahrerplatz mit Airbag gesichert werden, müssen unbedingt die Hinweise zur Kindersicherung im Betriebshandbuch des Fahrzeugs beachtet werden.

Dürfen die kiddy-Kindersitze mit dem Beckengurt gesichert werden?

Unsere Sitze müssen generell mit einem 3-Punkt-Gurt gesichert werden. Eine Sicherung nur mit Beckengurt ist nicht zulässig

Was ist „honey comb“ und warum setzt kiddy es ein?

Honey comb ist ein extrem Stoß bzw. Energie absorbierendes Dämpfungsmaterial, welches an den empfindlichen Seitenteilen zum Einsatz kommt. Das bringt entscheidende Vorteile im Seitencrash, was auch im Eurotest 2006 bewiesen wurde. So erhielt der kiddy life pro als einziger vorwärts gerichteter Kindersitz ein "Sehr Gut" in der Kategorie Seitenaufprallschutz von Stiftung Warentest.

Welche Vor- und Nachteile bieten integrierte Kindersitze?

Einige Fahrzeughersteller bieten gegen Aufpreis integrierte Kindersitze an. Diese Kindersitze sind zwar praktisch und es können deutlich weniger Bedienungsfehler beim Sichern der Kinder geschehen, sie können aber nicht von Fahrzeug zu Fahrzeug umgebaut werden. Da diese Sitze meist einen höheren Preis haben als universell verwendbare Zubehör-Kindersitze und eine Babyschale zusätzlich noch gekauft werden muss, ist die Verbreitung der integrierten Kindersitze nicht sehr hoch. Aus bisherigen Tests geht hervor, dass integrierte Kindersitze keinen deutlichen Sicherheitsvorteil gegenüber guten Zubehör-Kindersitzen bieten. Zum Teil ist auch die Schlafposition für Kinder bis ca. 18 kg bei integrierten Kindersitzen schlechter als bei Schalenkindersitzen. Ihr Vorteil liegt vor allem darin, dass sie immer im Fahrzeug vorhanden sind (z.B. spontane Mitnahme von Kindern).

Wie funktioniert die Liegeposition beim Infinity pro, Comfort pro Discovery pro, Energy pro, Guardian oder Guardian pro 2?

An der Rückseite des Sitzes befindet sich am unteren Ende ein Bügel, den Sie mühelos ausklappen können. Nach dem Herausklappen des Bügels befindet sich der Sitz in der Liegeposition. Achtung: Um Unfälle zu vermeiden haben wir uns dafür entschieden, dass die Liegeposition nicht während der Fahrt einstellbar ist, aus diesem Grund halten Sie das Fahrzeug an, nehmen Sie Ihr Kind aus dem Kindersitz heraus und stellen Sie die Liegeposition ein. Sichern Sie Ihr Kind dann erneut und die Fahrt kann weiter gehen. Diese Liegeposition kann bis 18 kg Verwendung finden!

Kann ich die Liegeposition auch beim Cruiserfix, Guardianfix pro oder Guardianfix pro 2 einstellen?

Die Einstellung der Liegeposition bei den Kindersitzen Guardianfix pro und Guardianfix pro 2 ist nur mit Verwendung der Isofix -Anbindung und Fangkörper möglich.
Beim kiddy Cruiserfix pro ist eine Einstellung der Liegepositionn nicht möglich.

Kann man Isofix an kiddy Kindersitzen nachrüsten?

Eine Isofix-Nachrüstung an kiddy-Kindersitzen wie z.B. dem kiddy Comfort Pro, Guardian Pro, Guardian Pro 2 ist nicht möglich.

Darf man die Gelben Warnhinweise aus der Babyschale heraustrennen?

Nein auf gar keinen Fall, da die Babyschale sonst die Zulassung verliert.

Kindersicherung im Flugzeug:

Derzeit können Kinder bis 2 Jahren im Flugzeug noch auf dem Schoß eines Erwachsenen mitgenommen werden. Das Kind muss aber mit einem Schlaufengurt am Gurt des Erwachsenen gesichert werden. Dies ist nicht nur unkomfortabel, sondern auch bei starken Turbulenzen oder einer Notlandung gefährlich. Es empfiehlt sich daher, immer für das Kind einen eigenen Sitzplatz zu buchen. Die Airline sollten dann aber für Kinder bis 6 Jahre eine spezielle Kindersicherung anbieten, da der übliche Flugzeugbeckengurt für Erwachsene konzipiert ist. Bitte erkundigen Sie sich bei den Airlines vorab. Gegenwärtig erlauben nur einige Airlines bestimmte Auto-Kindersitze für die Sicherung im Flieger. Dies ist damit begründet, dass Auto-Kindersitze nicht in alle Flugzeugsitze passen und diese meist nicht mit nur einem Beckengurt befestigt werden dürfen. Erkundigen Sie sich bitte bei Buchung, welche Kindersitze mitgenommen werden können.

Folgende  KIDDY-Kindersitze haben eine Zulassung für Flugzeuge:
KIDDY COMFORT PRO
KIDDY DISCOVERY PRO
KIDDY GUARDIAN PRO
KIDDY ENERGIE PRO
KIDDY GUARDIAN PRO 2
KIDDY CRUISERFIX PRO
KIDDY GUARDIANFIX PRO
KIDDY GUARDIANFIX PRO 2

Anmerkung: Je nach Flugzeugtyp benötigen Sie einen Gurtverkürzer zur Sicherung des Kindersitzes. Dieser kann im Handel bezogen werden. Kontaktieren Sie hierzu unsere Hotline: 09281–70800 um Bezugsquellen in Ihrer Nähe zu erfahren.

Gibt es spezielle Kindersitze für behinderte Kinder?

Für behinderte Kinder werden meist Systeme benötigt, in denen die Kinder möglichst lange besonders gut abgestützt sind und das Gurtschloss vom Kind nicht geöffnet werden kann. Automobilclubs empfehlen hier Kindersitze mit Fangkörpersystem von 15 bis 25 kg. Spezielle Kindersitze für Behinderte werden auch über Reha- und Sanitäts-Geschäfte angeboten. Diese Systeme unterliegen allerdings nicht (!) einer amtlich genehmigten Bauart!

Was ist zu tun, wenn das Gewicht des Kindes oberhalb der Kindersicherungs-Systemgrenze von 36 kg liegt?

Obwohl die ECE-Zulassung für Sitzerhöher aus prüftechnischen Gründen auf 36 kg begrenzt ist, müssen auch schwerere Kinder die Systeme verwenden: Bis zu einer Körpergröße von 150 cm bzw. bis zum vollendeten 12. Lebensjahr gilt die Pflicht zur Verwendung von Kindersicherungssystemen. Nur für den Fall, dass der Körperumfang des Kindes so groß ist, dass kein im Handel erhältlicher Kindersitz passt, kann durch die Straßenverkehrsbehörde (Stadt bzw. Landratsamt) eine Ausnahmeregelung erteilt werden.

Welche Gefahren kann es beim Sichern von Kindern im Winter geben?

Häufig werden Kinder im Winter mit dicken Anoraks oder Overalls im Kindersitz gesichert. Das birgt jedoch die Gefahr, dass die Gurte am Körper nicht stramm genug angezogen werden und dadurch eine gefährliche Gurtlose entsteht. Insbesondere wenn die Schultergurte von der Schulter abrutschen oder der Beckengurt über den Bauch verläuft, kann es bei einem Crash zu gefährlich hohen Belastungen kommen. Es empfiehlt sich deshalb, dicke Anoraks möglichst auszuziehen und das korrekt gesicherte Kind mit einer Decke oder Jacke zuzudecken.

Was passiert mit dem Kindersitz, wenn sich das Auto bei einem Unfall überschlägt?

Der Kindersitz wird weiterhin stabil in seiner Position gehalten. Der hierfür durchgeführte Überschlags-Test ist Teil jeder ECE-Prüfung. In der genormten Testvorrichtung darf der über Kopf hängende Kindersitz nicht über eine bestimmte Linie hinaus abrutschen und muss das Kind sicher im Sitz halten. Alle unsere Sitze sind entsprechend geprüft und haben die ECE-Zulassung erhalten.