BabyOnlineShop

Filtern

Marke

 

Preis

 

Sonderangebot

2% Rabatt Überweisung vorab Testergebnis Warentest.org ViB-Kunde BOS Videofilm Telefon-Hotline E-Mail-Anfrage Newsletter-Anmeldung Qualitätssiegel Zahlungsarten Abholrabatt und Extrarabatt ! Info für Einkäufer

Babyphone – neueste Techniken

Auf dem Markt für das Babyphone tut sich etwas, schließlich ist moderne Überwachungstechnik auf dem Vormarsch und dieses Segment eng mit den großen Systemen der Hersteller verknüpft. Wer es sich leisten kann oder aber das Bedürfnis versprüht, die Sicherheit im Kinderzimmer auf diese Art und Weise zu gewährleisten oder sich dieser Hilfsmittel zu bedienen, kann heutzutage gar auf sogenannte Insight-Kameras zurückgreifen. Diese bauen auf einem Meer von Sensoren, die jegliche Eigenschaften von Bedeutung fortlaufend untersuchen und daraus Hinweise an das Gegenstück senden, in diesem Fall die besorgten Eltern.

Wir wollen auf die aktuellen technischen Möglichkeiten in diesem Beitrag näher eingehen.


Datenverbindung über Netzwerk


So wie sich eine Immobilie mit einer IP-Kamera überwachen lässt, so gibt es diese Variante natürlich auch mit entsprechenden Funktion im Kleinformat. Dabei nutzt das System die bereits vorhandene Netz-Infrastruktur und bedarf einer Darstellung über den Browser, was nicht jedem genehm sein dürfte. Andererseits bieten sogenannte proprietäre Systeme einen riesigen Fundus an Möglichkeiten, zudem sind sie leichter in der Installation und damit als Babyphone nahezu ideal. Die Kontrollmöglichkeit wird dabei über ein Smartphone oder einen speziellen Adapter wahrgenommen. Nachteilig erscheint hier einzig und allein die Tatsache, dass aufgrund der einzelnen Komponenten eine Abhängigkeit zum Hersteller eingegangen wird oder aber nur eine Reihe modernster Smartphones unterstützt werden.

In der Regel werden aber die beiden Marktführer für Betriebssysteme auf dem Smartphone unterstützt, was den Rahmen dann doch nicht wie befürchtet einschränkt. Moderne Babykameras mit Fernüberwachung gibt es im Bereich von 50 bis etwas 200 Euro, jeweils abhängig von den Einzelfunktionen und insbesondere der Qualität der Übertragung. Bei günstigen Geräten sollte ein Augenmerk auf der Ladeleistung des Akkus liegen, denn hier gibt es zumeist große Unterschiede bei den Herstellern – beim Akku-Hersteller Patona beispielsweise lassen sich aber Ersatzakkus und leistungsstarke Netzteile beschaffen, die durchaus mit solchen Systemen kompatibel gemacht werden können. Montiert werden diese Geräte häufig mit einem Magnetfuß, welcher sich problemlos in jedem Kinderzimmer unterbringen lässt. Platz zu schaffen ist darüber hinaus für die notwendigen Mitbringsel, also diverse Sensoren und gegebenenfalls ein Empfangs- und Sendegerät.


Hohe Auflösungen möglich


Von einer herkömmlichen VGA-Auflösung hin zur modernen HD-Auflösung, die selbst kleinste Elemente im Bild sichtbar macht, lässt das Angebot keine Wünsche offen. Sobald einer der Sensoren Alarm schlägt, welche sich übrigens justieren und damit nach Bedarf einstellen lassen, gibt es eine Push-Meldung auf dem Smartphone. Je nach Belieben lassen sich im Anschluss daran dann Live-Bilder einsehen oder aber zeitnahe akustische Signale. Mittlerweile lassen sich selbst Videosequenzen in Cloud-Programme hochladen und somit sichern, unabhängig vom weiteren Verbleib des Endgerätes.

Sortieren nach
 
Produkte anzeigen
 
1 - 11 aus gesamt 11
1 - 11 aus gesamt 11
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.